Auf einen Blick

  • Server verfügbar für Windows 2003, Windows 2008, 32/64 BIT
  • Verfügbar für Windows XP, Vista (32 BIT), Windows 7, Browser MS Internet Explorer und Firefox
  • WebOPAC tauglich für Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera
  • Vollständig webbasiertes System
  • Objektorientiertes Standard Datenbank-System
  • Standard SQL- und ODBC-Schnittstelle
  • Durchgängige Browser-kompatible Benutzeroberfläche
  • Internetzugang und -integration in der Anwendung
  • Datensicherheit durch Unterstützung von Full Journalling, RAID, Platten­spiegelung, Roll Back Recovery
  • Alle Funktionen komplett und integriert
  • Durchgängig variable Feld- und Satzlängen
  • Parallele Unterstützung der bibliographischen Formate: MAB2, Marc21, UniMarc, UKMarc, weitere (eigene) Felder und Indexe online generierbar
  • Unicode basierende Datenhaltung
  • Passend für alle Bibliotheks- und Archivgrößen: Einzelplatzsysteme, Mehrplatz­systeme, Verbundsysteme
  • Passend für alle Bibliotheks- und Archivarten: Wissenschaftliche Bibliotheken und Archive, Öffentliche Bibliotheken, Spezialbibliotheken und -archive, Firmen­bibliotheken und -archive, Behördenbibliotheken und -archive, Schulbibliotheken, Fahrbibliotheken
  • Geeignet für alle Größen von Datenbanken - einige Tausend bis Millionen von Titeln
  • Volle Integration von Multimedia: Bilder, Audio und Video sowie Kartenkatalog
  • Peripheriegeräte:
    Als Drucker können alle Geräte angeschlossen und betrieben werden, die unter Windows lauffähig sind und über entsprechende Treiber verfügen. Kompatibel mit LIBERO sind alle Barcodescanner (USB oder PS/2), die direkt (oder über einen sog. Keyboard Wedge) in den Tastaturspeicher ihres Computers die Zeichen einscannen. Sie können dieses mit einem Testgerät leicht testen. Öffnen Sie eine Textverarbeitung und scannen Sie mit dem Scanner einen Barcode ein. Erscheint der erwartete Klartext in ihrer Textverarbeitung, ist dieser Scanner mit LIBERO kompatibel.
  • RFID-Antennen können per Softwarekeyboardwedge leicht in das System integriert werden. LIBERO verfügt über eine Standard-SIP2-Schnittstelle, mit deren Hilfe RFID-Labels sowie Selbstverbuchungs- und Rückgabeautomaten und Sortieranlagen verwendet werden können.
  • Barcodes: LIBERO ist in der Lage alle Standard-Barcodes (z.B. Code 39, 2 aus 5 Interleave, OCR, EAN je mit oder ohne Prüfziffer) zu verarbeiten. Barcodes können direkt bei der Inventarisierung gedruckt werden.
  • Terminalserver (z.B. CITRIX) werden unterstützt. Auch eine ASP-Bereitstellung ist auf diesem Wege möglich.

Modernste Technologie sichert die Zukunft Ihrer Bibliothek

LIBERO beim 106. Bibliothekartag

LIBERO v6 - Komplettpaket mit zahlreichen Add-Ons

LIBERO v6 beim 103. Deutschen Bibliothekartag in...

Congress Centrum, Halle 5, Stand 19 - 03. bis 06. Juni 2014.

LIBERO Digital Library ist auf dem Markt

Hochinteressante Innovation