Karten-Image-Katalog

Zusatzmodul

Die Katalogkarten werden eingescannt und anschließend per OCR-Programm gelesen, so dass für jede Katalogkarte eine Textzeile entsteht.

Aus den OCR-Daten werden Katalogsätze in LIBERO gemacht, die z.B. so aussehen können:

LIBERO v6 Karten-Imagekatalog

(Aus dieser Maske kann später durch Nachbearbeitung entweder manuell der Katalogsatz entsprechend geändert werden oder er kann z.B. mit Verbunddaten einfach überladen werden.)

Der OCR-Text wird sowohl in das Feld 331 geladen, damit er in der Bestandskarte sichtbar ist:

LIBERO v6 Karten-Imagekatalog

als auch in das Feld 750 (Annotationen), damit er in den Notizen über der Imageanzeige ebenfalls zu sehen ist:

LIBERO v6 Karten-Imagekatalog

An den Katalogsatz wird ausserdem das betreffende Image der Katalogkarte gehängt, so dass es mit dem OCR-Text zusammen sichtbar wird, wenn man die Imagefunktion aufruft.

Mittels der Pfeiltasten kann man durch den Katalog blättern, in Einer- oder Zehnerschritten vorwärts und rückwärts.

Der Mitarbeiter (oder Benutzer) kann jetzt mit irgendeinem Wort (in unserem Beispiel KIRCH) in der Suche im Katalog aufsetzen:

LIBERO v6 Karten-Imagekatalog

Durch Anklicken eines Titels wird der Text des Feldes 331 in der gelben Kartenanzeige sichtbar.

Außerdem wird ein (ebenfalls vorher maschinell erzeugtes) Exemplar sichtbar, das den Hinweis: "{Siehe Image-Katalog für genaue Angaben}" trägt, damit der Benutzer realisiert, dass hier ein eingescanntes Image zur Verfügung steht.

Auch die Suche über die Signatur (hier K37 1B4) ist möglich (allerdings im Index 'Beliebig'), wenn diese vom OCR- Programm richtig erkannt wurde.

In der Titelanzeige im WebOPAC wird auf das angehängte Image durch das Icon neben dem Katalogsatz aufmerksam gemacht. Das Image kann ebenfalls angezeigt werden.

LIBERO v6 beim 103. Deutschen Bibliothekartag in...

Congress Centrum, Halle 5, Stand 19 - 03. bis 06. Juni 2014.

LIBERO Digital Library ist auf dem Markt

Hochinteressante Innovation

WiDGET 2.0 für LIBERO jetzt erhältlich

Die Nachfrage nach mobilen Diensten wächst ständig und mit LIBERO können Bibliotheken der Nachfrage ihrer Benutzer...