WebOPAC (barrierefrei)

Der WebOPAC stellt den Katalog der Bibliothek im Internet oder Intranet zur Verfügung. Die Browser-Oberfläche greift direkt auf die Datenbank zu (selbstverständlich mit den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen), so dass auch Vorgänge wie Vormerkung und Benutzerkontoabfrage möglich sind.

Highlights

  • Direkter Zugriff vom Internet auf die Datenbank (kein nächtliches Updaten etc.)
  • Suchen mit bis zu 5 Suchfeldern in verschiedenen Indexen mit UND, ODER, NICHT-Verknüpfung
  • Expertensuche mit Freitextdefinitionen der Suchanfrage, um komplexe UND, ODER und NICHT Verknüpfungen auch geklammert zu erlauben.
  • Anzeige von Titeldaten im Katalogformat oder MAB/Marc-Format
  • Integration und Anzeige von Images
LIBERO v6 WebOPAC
  • Download/Druck/Emailversand der Titeldaten möglich
  • Anzeige der Exemplardaten mit Ausleihstatus (optional auch Benutzer)
  • Vormerken/Vormerkung löschen durch den Benutzer möglich
  • Benutzerkontoabfrage
  • Mehrsprachig: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Polnisch
  • Parameter werden über das LIBERO Parameter-Dashboard gepflegt
LIBERO v6 WebOPAC

Neben der Suche nach Autor, Titel, Schlagwort, Notizen, Reihe, Körperschaft, Klassifikation, Signatur, ISBN, ISSN, ISMN, Barcode, Notizen Stichworte sowie Beliebiges Wort stehen Einschränkungen über Standort, Publikationsdaten, Materialtyp und Literaturabteilung zur Verfügung.

Hyperlinks lassen das Navigieren mit verwandten Begriffen zu. Eine klar gegliederte Trefferanzeige (mit Anzeige von Materialtyp, Verfügbarkeitsstatus, Bestellstatus, Imagestatus, URL vorhanden sowie dem gekennzeichneten Suchbegriff) lässt dem Benutzer anschließend die Wahl der Vollanzeige in verschiedenen Formaten sowie die Wahl der Reservierung oder Ausleihe (wenn eingestellt) eines Titels.

Die Trefferliste kann außerdem in der gewünschten Sortierung angezeigt werden, z.B. nach Titel, nach Publikationsjahr und Titel oder nach Autor und Publikationsjahr. Zusätzlich kann der Benutzer in Hierarchien und zwischen verknüpften Werken browsen.

Mit Hilfe von CSS (Cascading Style Sheets) kann die Bibliothek Farben, Schriftgrößen, Hintergrund etc. dem eigenen Stil/Corporate Identity anpassen.

Desweiteren werden in LIBERO viele Web 2.0 Funktionalitäten im WebOPAC zur Verfügung gestellt: Wie z.B.:

RSS Feeds

RSS steht für Really Simple Syndication. Ähnlich einem Newsticker können über RSS-Feeds Inhalte von Webseiten kurz wiedergegeben werden. Meist bestehen sie nur aus einer Überschrift und einem kurzen Textanriss. RSS Feeds können in die WebOPAC-Seiten eingebunden werden.

Coverabbildungen und Inhaltsangaben

Anhand der ISBN eines Mediums können die Buchcover aus Amazon oder Syndetics zusammen mit den Titelinformationen angezeigt werden. Ein Mausklick auf ein solches Cover liefert dann Zusatzinformationen wie z.B. Inhaltsangaben, Annotationen, Inhaltsverzeichnisse etc. (Hinweis: Der Zugriff auf Syndetics-Daten ist für eine Bibliothek kostenpflichtig. Weitere Informationen unter www.bowker.com/index.php/component/content/article/2/46).

LIBERO v6 WebOPAC

QR-Codes

LIBERO v6 WebOPAC

Die Anzeige von QR-Codes zusammen mit den Titelaufnahmen erlaubt unkompliziertes Scannen des Codes vom Bildschirm und die schnelle Weiterleitung der Informationen und via E-Mail oder über soziale Netzwerke.

Google Startseite personalisieren

Auf den Suchergebnisseiten und im Benutzerkonto kann der Benutzer über das Icon 'Add to Google' Rechercheergebnisse und die Übersicht über seine ausgeliehenen Medien in seine persönliche iGoogle-Seite einbinden.

LIBERO v6 WebOPAC

Autor in Wikipedia suchen

Der LIBERO WebOPAC bietet die Möglichkeit, aus der Vollanzeige eines Katalogdatensatzes heraus, eine Suche nach dem Verfasser in Wikipedia zu starten und den Wikipedia-Artikel in einem neuen Fenster anzuzeigen.

LIBERO v6 WebOPAC

Online kaufen

Ebenfalls aus der Katalogdatenanzeige heraus können Links zu Online-Buchhandlungen angeboten werden, so dass der Benutzer das angezeigte Buch auch direkt selbst erwerben kann.

LIBERO v6 WebOPAC

Seite per Mail senden

Mit der Option "Diese Seite per E-Mail versenden" können Suchergebnislisten, Titelsammlungen und das Benutzerkonto als HTML-Seiten per E-Mail versandt werden.

LIBERO v6 WebOPAC

Suchbegriffswolke

Die Begriffswolke ist eine visualisierte Darstellung der am häufigsten verwendeten Suchbegriffe im WebOPAC.

LIBERO v6 WebOPAC

Tagging und Bookmarking

Unter Tagging und Social Bookmarking versteht man die freie Vergabe von Schlagworten für die Inhalte einer Webseite durch deren Nutzer. Auch der LIBERO WebOPAC bietet die Möglichkeit, Titelsätze mit solchen Tags zu versehen und danach zu recherchieren.

LIBERO v6 WebOPAC

Virtuell im Regal stöbern

Statt in Tabellenform können Sie die Suchergebnisse auch in Form eines Regalbrowsers darstellen. Statt der Titelinformationen werden die Buchcover inklusive Signatur angezeigt. Die Titel- und Verfügbarkeitsinformationen werden in Form von Tooltips eingeblendet, wenn man mit dem Mausanzeiger direkt auf ein Cover zeigt.

LIBERO v6 WebOPAC

Titelempfehlungen

Machen Sie die Benutzer auf Medien zum gleichen Thema aufmerksam, indem Sie unter dem Titel in der Katalogdatenanzeige Titelempfehlungen einblenden.

LIBERO v6 WebOPAC

Link zu LibraryThing, Google Buchsuche und Amazon Books

Hyperlinks in der Katalogdatenanzeige bieten den direkten Zugriff auf Zusatzinformationen in externen Webseiten, wie z.B. LibraryThing, Google Buchsuche und Amazon Books.

LIBERO v6 WebOPAC
LIBERO v6 WebOPAC

Besprechungen/Bewertungen

Ähnlich den Bewertungssystemen anderer Webseiten wie z.B. Amazon bietet auch der LIBERO WebOPAC dem Benutzer die Option, Bewertungen und Besprechungen zu den einzelnen Titeln abzugeben.

Erhöhen Sie die Attraktivität des WebOPACs für Ihre Benutzer durch den Einsatz von Web2.0-Technologien!

LIBERO v6 WebOPAC

Einbindung von ZOTERO

Zotero ist eine Firefox-Erweiterung zum Sammeln, Verwalten und Zitieren von Quellen im Web. In Verbindung mit dem LIBERO WebOPAC kann der Benutzer bibliographische Angaben sammeln und diese dann anschließend zur Erstellung von Literaturlisten weiterverarbeiten.

Linkresolver/OpenURL

Linkresolver dienen dazu, bibliographische Daten aus dem WebOPAC in Form einer OpenURL an andere Dienste, wie z.B. Dokumentlieferdienste oder Volltextdatenbanken weiterzugeben, um die übermittelten Daten dann in diesen externen Diensten zu nutzen. Der Benutzer im WebOPAC muss lediglich den gewünschten Titel in der Katalogdatenanzeige aufrufen und gelangt über einen Klick auf den entsprechenden Link im externen Dienst, z.B. TDNet.

LIBERO Knowledgedatenbank eingestellt

Seit Mitte November 2016 wird die LIBERO Knowledgedatenbank nicht mehr zur Verfügung gestellt.

LIBERO v6 beim 103. Deutschen Bibliothekartag in...

Congress Centrum, Halle 5, Stand 19 - 03. bis 06. Juni 2014.

LIBERO Digital Library ist auf dem Markt

Hochinteressante Innovation