FILEROader

FILERO Automatic Data ExchangeR

Import und Export von strukturierten Daten

Das Programm FILEROader dient dem Import und Export von strukturierten Daten nach und aus FILERO. Dabei wird als Datenquelle und Ziel Microsoft Excel unterstützt.

Mit dem FILEROader hat man die Möglichkeit, große Datenmenge einfach und bequem nach FILERO zu importieren. Ein umfangreicher aber einfach zu bedienender Konfigurationsprozess erlaubt die sorgfältige Steuerung des ganzen Prozesses sowie eine individuelle Anpassung des Vorgangs exakt nach Ihren Anforderungen.

In der Umkehrung bietet FILEROader dem Benutzer die Möglichkeit, Daten aus dem FILERO-System in eine Exceltabelle zur weiteren Verwendung zu exportieren. Der gesamte Prozess ist schnell, leistungsfähig und zuverlässig. Alle Schritte des Import- / Exportprozesses werden protokolliert, so dass der Benutzer immer jeden Einzelschritt nachprüfen kann.

Einfacher Export von strukturierten Daten aus FILERO

Der Export von Daten aus Datensätzen in FILERO in eine Exceldatei ist mit dem FILEROader besonders einfach. Man muss sich nur entscheiden, welche Daten aus FILERO exportiert werden sollen – dann kann man sofort mit der Konfiguration in FILEROader beginnen.

Der FILEROader benutzt die Strukturen aus Ihrem FILERO-System für eine geführte und unkomplizierte Konfiguration. Die im FILERO-System vorhandene Archivstruktur und die Klassen werden dem Benutzer zur Auswahl angeboten. So müssen keine Klassen- Feld- oder Archivnamen angegeben werden, und es werden Tippfehler als Fehlerursache ausgeschlossen. Aufgrund dieser Vorgehensweise ist es dann möglich, sehr schnell Jobs zu konfigurieren.

Eine Liste aller Felder der ausgewählten Klasse wird angezeigt und man kann festlegen, aus welchen Feldern die Daten exportiert werden sollen. Zusätzliche Optionen erlauben auch den Export von FILERO-spezifischen Merkmalen wie FID und Parent-ID.

Nachdem die relevanten Felder ausgewählt wurden, muss man für jedes ausgewählte Feld eine Spalte in der Exceltabelle zuordnen. Danach sind alle vom Benutzer getätigten Einstellungen als Konfigurationsdatei gespeichert. Diese Konfigurationsdatei kann umbenannt und/oder jederzeit geändert werden und steht für die Wiederverwendung zur Verfügung. Mit dieser Konfigurationsdatei kann man den Exportprozess ausführen. Man muss nur einen Suchstring eintragen, der als Ergebnis die für den Export gewünschten Datensätze (bis zu 50.000) liefert.

Die Ergebnisse werden als Datei lokal gespeichert und können dann in Microsoft Excel geöffnet werden. Dazu gibt es nach der Installation von FILEROader in Excel das Add-In FILEROader Datendatei öffnen.

Import von strukturierten Daten nach FILERO

Beim Import von Daten wird der Benutzer aufgefordert, bestimmte Einstellungen festzulegen in Bezug auf Suchen, Neuanlage und Ändern von Daten. Es gibt eine Vielzahl flexibler Optionen– so kann der Benutzer z.B. festlegen, ob bestehende Daten in FILERO überschrieben werden sollen oder ob neue Datensätze erstellt werden sollen.

Nachdem alle Einstellungen vom Benutzer vollständig ausgefüllt wurden, wird die Konfigurationsdatei gespeichert. Wenn mehrere Excel-Dateien den exakt selben Aufbau haben, kann eine einmal erstellte Jobkonfiguration immer wieder verwendet werden. Der Importprozess kann ausgeführt werden, nachdem die Exceldatei mit Hilfe des Add-Ins Speichern als FILEROader Datendatei gespeichert wurde. Die Daten werden gemäß den konfigurierten Regeln in FILERO archiviert. Beim eigentlichen Import nach FILERO werden die Datensätze einzeln abgearbeitet und dabei gewonnene Informationen übertragen.

Vollständige Nachprüfbarkeit des Prozesses

Aufgrund der lokalen Zwischenspeicherung von Ergebnissen wird die bestmögliche Performanz sichergestellt und die Möglichkeit von aussagekräftigen Protokollen und die Erstellung von Datendateien mit fehlerhaften Datensätzen geschaffen.

Für jeden Import- /Exportjob wird ein Protokoll erstellt, das für jeden einzelnen Datensatz Erfolg oder Misserfolg mit zugehörigen Fehlermeldungen erkennbar macht. Nach einem Jobdurchlauf erstellt das Programm eine neue Datendatei, in der die als fehlerhaft erkannten Datensätze zusammengestellt sind. Diese Datei kann dann bearbeitet werden und später für einen erneuten Import-Durchlauf verwendet werden.

Technische Voraussetzungen

Das Programm FILEROader und das Excel Add-In werden auf einem Client-PC installiert. FILEROader kann mit unterschiedlichen FILERO-Systemen arbeiten (allerdings wird für jedes einzelne FILERO-System eine Lizenz benötigt).

FILEROader kann auf einem oder mehreren Windows-PCs mit Betriebssystem Windows XP, Windows Vista oder Windows 2003 installiert werden.

Client-PC Hardware-Voraussetzungen:

 

  • Prozessor: 400 MHz-Pentium- oder gleichwertiger Prozessor (mindestens); 1-GHz-Pentium- oder gleichwertiger Prozessor (empfohlen)
  • RAM: 96 MB (mindestens); 256 MB (empfohlen)
  • Festplatte: Bis zu 500 MB verfügbarer Speicherplatz sind ggf. erforderlich
  • Excel-Version: 2003 oder 2007 muss auf dem Client-PC installiert sein.

Einfacher Daten Im-/Export ohne Programmierkenntnisse.

FILEROaderAutoClick »
  • LIB-IT GmbH

    Riedbachstraße 5
    74385 Pleidelsheim
    Deutschland

    Tel: +49 (0) 7144 80 41 - 0
    Fax: +49 (0) 7144 80 41 - 108
    eMail: info(at)lib-it.de
    Web: www.lib-it.de

  • LIB-IT DMS GmbH

    Riedbachstraße 5
    74385 Pleidelsheim
    Deutschland

    Tel: +49 (0) 7144 80 41 - 0
    Fax: +49 (0) 7144 80 41 - 108
    eMail: info(at)lib-it.de
    Web: www.lib-it.de