Anpassbare Strukturierung Ihrer Daten

Datenstrukturen in FILERO sind nach den Erfordernissen der Kunden völlig anpassbar.

Alle zu verwaltenden Daten und Datenstrukturen (z.B. Datenkategorien, Relationen zwischen Datentypen, Felder, usw.) können vom Kunden über die FILERO Systemverwaltung konfiguriert werden. In der Systemverwaltung können Felder, Indizes, Benutzer, Rollenkonzepte und Hierarchien dynamisch für die einzelnen Anwendungen angelegt, angepasst, und gewartet werden.

Klassen und Archive

Sämtliche Daten, sowohl strukturierte, als auch unstrukturierte, werden in benutzerdefinierten Datenstrukturen gespeichert. Diese Datenstrukturen werden als "Klassen" bezeichnet.

Der Benutzer kann so viele Klassen wie nötig definieren und diese innerhalb sogenannter Archive verbinden, um die Abhängigkeiten zwischen den Klassen festzulegen.

Für jede Klasse kann der Benutzer die benötigte Anzahl an Attributen (Feldern) definieren. Hierbei stehen verschiedene Typen (Zeit, Datum, Text, Zahl, Dezimal, Identnummern-Generator, Klassenlink, Flag, etc.) zur Verfügung.

Eine Klasse kann in unterschiedlichen Strukturen verwendet werden, so können z. B. Dokumente sowohl an den Datensatz einer Person, als auch an den einer Akte angefügt werden.

Jedes Archiv, und innerhalb des Archivs jede Klasse, kann mit unterschiedlichen Zugriffsrechten ausgestattet werden. Dadurch wird gewährleistet, dass jeder Benutzer nur auf die Daten abgestuften Zugriff hat, für die er eine Berechtigung zum Lesen, Schreiben, oder Verändern besitzt.

Attribute

Für jeden Attributtyp (Zeit, Datum, Zahl, Text, Dezimal, Identnummern-Generator, Klassenlink, Flag, etc.) kann der Systemadministrator weitere Parameter definieren, wie Pflichtfeld, Multivalue, Eindeutig, Musterprüfung, Bereichsprüfung, Feldlänge, Feldgröße, Anzahl der Zeilen, Position auf dem Bildschirm, Farben, etc.

Unkomplizierte Verwaltung

Nachdem alle Klassen und Attribute definiert wurden, werden durch den FILERO-Kompilierungsvorgang folgende Elemente generiert:

  • Bildschirm für die Dateneingabe
  • Bereiche für Daten und Indizes in der Datenbank
  • Professionelle Suchoberfläche
  • SQL-Mapping für den Zugriff über eine ODBC / SQL-Schnittstelle

Nachdem eine Klasse zum zugehörigen Archiv hinzugefügt wurde, steht diese allen Benutzern, die Zugriff auf dieses Archiv haben, zur Verfügung.

Während der Dateneingabe kann eine Plausibilitätsprüfung durchgeführt werden. Da FILERO variable Feld- und Satzlängen unterstützt, wird die Definition der Datenstrukturen wesentlich vereinfacht.

DMS EXPO 2014: Stuttgart, 08.-10.10.2014, Halle...

FILERO 3.0
Ausblick auf FILERO 3.0 mit vollständig neuer Oberfläche und vielen neuen Funktionen!

Nominiert im Wettbewerb "Großer Preis des...

Nominiert!
Zum ersten Mal steht die LIB-IT DMS GmbH auf der Nominierungsliste dieses renommierten Wettbewerbs, der jährlich von...

LIB-IT DMS bei der CeBIT 2014 - Halle 3, Stand F...

Informieren Sie sich über die aktuellsten Entwicklungen und neue Features in unserem Enterprise Information Management...