Was versteht man unter einer EIM Lösung?

EIM bedeutet Enterprise Information Management.

Erklärung des Begriffes

Allgemein kann man unter EIM eine Zusammenführung von Unternehmensinformation, Strategien und Technologien verstehen, die einen umfassenden Ansatz zur Integration und Verwaltung von strukturierten und unstrukturierten Daten und zur Bereitstellung von zuverlässigen Informationen ermöglicht. 

EIM im Vergleich mit ECM

Enterprise Content Management (ECM) ist ein Bereich des Information Managements, das hauptsächlich von unstrukturierten oder schwach strukturierten Daten handelt.* AIMM (the Association for Information and Image Management) definiert Enterprise Content Management als eine Zusammenfassung von Technologien für die Erfassung, Verwaltung, Speicherung, Sicherheit und Bereitstellung von Inhalt und Dokumenten zur Unterstützung von organisatorischen Prozessen.

Ein EIM-System beinhaltet dieselben Funktionen wie ein ECM-System. Zusätzlich werden in dem EIM-System Möglichkeiten zur Verwaltung von strukturierten und unstrukturierten Daten bereitgestellt. EIM setzt den Fokus auf den Benutzer und seine Bedürfnisse. FILERO EIMS bietet die folgenden Vorteile im Vergleich mit einem klassischen ECM: Struktur und eine hierarchische Übersicht aller Daten.

LIB-IT hat langjährige Erfahrungen in der Verwaltung und Lagerung von allen Arten strukturierter und unstrukturierter Daten durch die Verwendung von hoch entwickelten und benutzerdefinierbaren hierarchischen Datenstrukturen. Der folgende Artikel erklärt warum die Erfahrung LIB-ITs im Bibliotheksbereich als eine gute Grundlage für Enterprise Information Management dient – Technologie trifft Tradition.

*Ulrich Kampffmeyer: Dokumenten-Technologien - Wohin geht die Reise? Hamburg, 2003a

Das Problem mit bestehenden Systemen

Seit Anfang des Jahrhunderts stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, große Datenmengen zu verwalten; Daten sowohl "klassischen" physischen Ursprungs als auch neuerer Medientypen, wie E-Mail, digitale Inhalte (Audio, Video) und Web-Content.

Viele Unternehmen wurden im Laufe der Zeit überrollt mit Tools und Daten. Eine historisch gewachsene Ansammlung unterschiedlichster Applikationen und Datenbanksystemen zur Bewältigung der alltäglichen Geschäftsprozesse ist ein generelles Problem vieler Unternehmen. Die Verwendung unterschiedlicher Systeme verursacht jedoch hohe Betriebskosten, da diese beschafft, integriert, verwaltet und gewartet werden müssen. Die Schnittstellen zwischen den einzelnen Applikationen und Systemen sind oftmals Ursachetechnischer Fehler, langer Antwortzeiten und hoher Kosten.

Diese Dezentralisierung von Informationen führte dazu, dass die Unternehmen nicht mehr in der Lage sind, das ihnen zur Verfügung stehende Informationskapital zu kontrollieren und davon zu profitieren. Dadurch steigt die Unzufriedenheit bei den Mitarbeitern und bei den Kunden, die nicht verstehen, warum das Ziel der Umwandlung von Daten in nutzbringende Informationen nicht erreicht werden kann.

Video: FILERO

Das Leben kann so einfach sein - mit FILERO!

Unsere Neuheiten bei der CeBIT 2016: FILERO ADAS...

Erfahren Sie mehr über FILERO ADAS und FiPost - zwei neue Produkte, die unsere Produktpalette bereichern und den...

Unternehmen und Organisationen werden "mobil"

Büroanwendungen müssen sich wandeln!